Ferien-Tipp # 1: Ab ins Beet! 

In diesem Jahr sind wir ja wirklich mit gutem Wetter gesegnet. Sonnenschein tagein, tagaus. Da ist es wirklich eine Ausnahme, dass es diese Woche fast jeden Tag regnen soll. Na toll, ausgerechnet zu Beginn der Ferien. Doch für unseren ersten Ferientipp ist das Wetter perfekt.

Sechs Wochen Sommerferien eigen sich hervorragend für ein kleines Gartenprojekt. Ihr könnt den Pflanzen beim wachsen zusehen und je nach Pflanzenart sogar etwas ernten. Die Kinder haben während der Ferien ihr eigenes kleines Projekt, um das sie sich kümmern. Eigentlich ist es im Juli schon etwas spät zum Auspflanzen, aber trotzdem möglich. Am besten pflanzt Ihr in den Abendstunden, idealerweise an einem Tag, an dem es regnet – womit wir wieder beim Wetter in dieser Woche wären.

Wir haben uns für eine Paprika entschieden, die wir zugegebener Weise schon vor ein paar Wochen gekauft haben, die wir aber jetzt kürzlich erst eingepflanzt haben. Schaut mal, was Ihr im Gartencenter noch schönes findet. Lavendel ist zum Beispiel auch eine tolle Pflanze, die nicht nur hübsch aussieht, sondern auch wunderbar duftet und die Ihr auf vielfältige Art und Weise verarbeiten könnt, zum Beispiel zu Duftsäckchen oder zum dekorieren. Auch in der Küche findet Lavendel Verwendung, allerdings muss ich gestehen, dass ich das selbst noch nie versucht habe. Da fragt Ihr am besten einen Profi nach der richtigen Sorte und geeigneten Rezepten.

Auch wenn Ihr keinen Garten habt, auf einem Balkon im Kübel fühlen sich viele Pflanzen besonders wohl. Tomaten zum Beispiel mögen sehr viel Sonne, aber keinen Regen (brauchen trotzdem viel Wasser, daher immer von unten wässern). Ein überdachter Balkon bietet der Pflanze ausreichend Schutz.

Natürlich geht es auch ganz ohne Garten und Balkon. Kräuter wie Basilikum, Petersilie oder Schnittlauch lassen sich prima in einem kleinen Blumentopf in der Küche bewässern und pflegen und stehen dann auch direkt zum Kochen griffbereit in der Nähe. Den Blumentopf könnt Ihr liebevoll bemalen oder bekleben. Natürlich ist die allseits beliebte Kresse immer eine gute Option.

Denkt auch daran das Wachstum fotografisch zu dokumentieren. Das gibt schöne vorher/nachher-Fotos.

Blumenbeet

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s